Holiday on ice

Nachdem mein Urlaub Mitte Juni mehr oder weniger ins Wasser gefallen ist, war auch meine Motivation für jegliche Outdoor Boulderaktivitäten erstmal gleich Null. Jedenfalls bis mein Praktikumsresturlaub in der zweiten Augustwoche anstand. Die Planung auch diesmal groß. Am besten Schweiz, möglichst hoch hinaus, kühle Temperaturen und nicht schwitzen wie bei allen vorangegangenen Trainingseinheiten in der Halle. Aber was bringt jede Planung, wenn das Wetter auch diesmal in den Alpen nicht mitspielt.

Alternative? Zumindest mal einen Tag im Franken Bouldern! Dort hatte es zwar auch nicht die besten Condtions, aber immerhin war es trocken. Letztendlich wurde es ein guter Tag ‚Genußbouldern‘ im schönen Frankenländle. Zwar ohne schwere Begehungen, aber damit war auch nicht zu rechnen. Seht einfach selbst:

Jetzt heißt es noch bis ende August durchhalten und schon mal auf besseres Wetter hoffen, wenn es dann gilt, den Rest der Semesterferien ausgiebig zu nutzen und die Boulderbrocken zu rocken.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s